Studierende im Praktischen Jahr  /  Spezifisch  /  Marien-Hospital Euskirchen
Mittwochsfortbildungen

Marien-Hospital Euskirchen

Das Marien-Hospital Euskirchen ist als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn seit 1977 eine bewährte Adresse für Medizin-Studenten zur Absolvierung des Praktischen Jahres. 

Am Rande Euskirchens liegt das Marien-Hospital mit 431 Planbetten in attraktiver Umgebung. Rund um die Uhr werden hier jährlich über 16000 stationäre und ebenso viele ambulante Patienten versorgt. Die vielfältigen Fachabteilungen mit Versorgungsauftrag für die Region und die in unmittelbarer Nähe angesiedelten niedergelassenen Arztpraxen machen die Stiftung Marien-Hospital zu einem modernen Gesundheitszentrum mit kurzen Wegen für eine optimale und patientenzentrierte Versorgung. 

 

Folgende Fachabteilung unseres Hauses stellen Ihnen im Praktischen Jahr ein breites Angebot zur Vermittlung diagnostischen und therapeutischen Spezialwissens sicher: 

  • Anästhesie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
  • Palliativmedizin
  • Chirurgie (Visceralchirurgie, Gefäßchirurgie, Thoraxchirurgie, Unfallchirurgie, Phlebologie und Proktologie)
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Innere Medizin (Kardiologie, Gastroenterologie, Pulmologie, Angiologie,  Diabetes mellitus)
  • Neurologie mit klinischer Neurophysiologie, Stroke Unit
  • Psychiatrie und Psychotherapie
  • Radiologie und Nuklearmedizin (1,5 Tesla MRT, 64-Zeilen CT/CT, konventionelle Angiographie)

Insbesondere werden auch die fachübergreifende Organisation und entsprechende Fortbildungsinhalte im Rahmen unseres zertifizierten Brustzentrums, Darmzentrums und Traumazentrums vermittelt.

Ein Mentor der jeweiligen Abteilung, in der aktuell ein Tertial absolviert wird, steht Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

Informationen über das Praktische Jahr

Allgemeines:

  • PJ-Beginn im Sommer- und Wintersemester
  • Aufnahmekapazität: 27
  • Ausbildungsgeld in Höhe von monatlich 400 Euro
  • 30 Fehltage
  • während der Präsenzzeiten Freistellung für Selbststudium
  • klinisch orientierte Ausbildung mit selbstständiger Patientenbetreuung
  • Rotationsmöglichkeiten innerhalb einer Fachdisziplin
  • Teilnahme an Bereitschaftsdiensten gemäß PJ-Richtlinien der Universität Bonn (diese werden durch Freizeitausgleich abgegolten)
  • tägliche Fortbildungen durch die Lehrbeauftragten Fachärzte
  • Nähkurs, Gipskurs, EKG-Kurs, Ultraschallkurs, OP-Einweisung
  • Abnahme der mündlichen Prüfung im Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

Unterbringung und Verpflegung:

  • Anmietung eines Apartments im Personalwohnheim bei Bedarf und freier Kapazität
  • Ermäßigte monatliche Miete in Höhe von 50 Euro inkl. Nebenkosten (die Differenz zum gewöhnlichen Mietzins wird versteuert) Ansprechpartner: Herr Möres oder Herr Rütz, Tel. 02251-901169
  • Aufenthalts- und Umkleideraum, TV Gerät, angrenzende Dusche/WC
  • Kostenloses Mittagessen und Berufsbekleidung

Weitere Angebote:

  • bezahlte Nacht- und Wochenenddienste sowie internistische Blutentnahmedienste (Ruf- und Bereitschaftsdienstzimmer stehen zur Verfügung)
  • bezahlter Unterricht an der Krankenpflegeschule, falls gewünscht
  • Internet- und Bibliotheknutzung
  • PJ-Ausflug in Eigeninitiative
  • PJ-Abschlussfest in Eigeninitiative
  • Anschlussbeschäftigung als Assistenzärztin/-arzt wird bei entsprechender Eignung gerne gesehen

Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!

Interessierte Studentinnen und Studenten können uns gerne vor Ort besuchen und sich selbst einen Eindruck von unserem Haus verschaffen.

Marien-Hospital Euskirchen, Gottfried-Disse-Straße 40, 53879 Euskirchen

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.marien-hospital.com 

Kontakt:  Sekretariat für PJ-Angelegenheiten, Silvia Schömer Tel. 02251-901204, montags bis donnerstags von 08.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Email: akademischeslehrkrankenhaus@marien-hospital.com

PJ-Beauftragter:    Professor Dr. Heinz Michael Loick, Ärztlicher Direktor, Chefarzt der Abteilung für Anästhesie, operative Intensivmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin, Sekretariat: Frau Angelika Huber, Tel. 02251-901346; Fax: 02251-901354